Glasklar

Wir machen uns stark
für Ihr Trinkwasser

Trinkwasser - unser wichtigstes Lebensmittel

Zum Schutz des Fürther Trinkwassers verantwortet die infra ein 2.650 Hektar großes Wasserschutzgebiet. Das dort gewonnene Rohwasser wird in zwei Wasserwerken aufbereitet und dann in vier Trinkwasserspeicher gepumpt. Von dort aus sorgen 425 Kilometer Rohrnetz dafür, dass das kostbare Nass zu Ihnen nach Hause kommt.

In den letzten 10 Jahren hat die infra über 23 Millionen Euro in die Fürther Trinkwasserversorgung investiert.

Das Entgelt (Trinkwasserpreis) für die Belieferung mit Trinkwasser setzt sich zusammen aus Grund- und Arbeitspreis. Der Arbeitspreis ist der Preis, der für jeden bezogenen

Kubikmeter (m³) Trinkwasser zu bezahlen ist. 1.000 Liter Trinkwasser kosten 2,05 EUR brutto. Hinzu kommt je nach Zählergröße der Grundpreis.

Trinkwasserpreise ab 01. September 2018

  netto brutto
Arbeitspreis 1,92 EUR/m3 2,05 EUR/m3

Grundpreise für Wasserzähler nach Nenndurchlass (m3/h)

Nenndurchlass netto brutto
QN 2,5 (DN 25 mm) 91,92 EUR/Jahr 98,35 EUR/Jahr
QN 6 (DN 25 mm) 91,92 EUR/Jahr 98,35 EUR/Jahr
QN 10 (DN 40 mm) 145,92 EUR/Jahr 156,13 EUR/Jahr
QN 15 (DN 50 mm) 284,64 EUR/Jahr 304,56 EUR/Jahr
QN 40 (DN 80 mm) 509,28 EUR/Jahr 544,93 EUR/Jahr
QN 60 (DN 100 mm) 760,80 EUR/Jahr 814,06 EUR/Jahr
QN 150 (DN 150 mm) 1.018,56 EUR/Jahr 1.089,86 EUR/Jahr

Grundpreise Wasserzähler:
Für größere Wasserzähler werden die Grundpreise durch die infra festgesetzt. Bei Verbundzählern ist für jeden eingebauten Wasserzähler der Grundpreis entsprechend der Zählergröße zu entrichten.

Preisbestandteile:
Die Bruttopreise enthalten die Mehrwertsteuer von derzeit 7 % und sind auf die zweite Stelle nach dem Komma gerundet.

Schmutzwasser:
Die Schmutzwassergebühren in Höhe von 1,80 EUR/m³ werden im Auftrag der Stadt Fürth entsprechend der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung in ihrer jeweils gültigen Fassung erhoben (Stand: 01.01.2006).

Gartenwasser:
Generelle Voraussetzung für die Ermäßigung der Schmutzwassergebühren ist der Einbau eines geeichten Gartenwasserzählers. Der Gartenwasserzähler muss bei der Stadtentwässerung Fürth angemeldet werden. Die Ermäßigung erfolgt nur für den Zeitraum nach der Anmeldung.

Unsere Wasserspartipps

Gut 120 Liter – so viel Wasser verbraucht ein Fürther durchschnittlich am Tag. Auch wenn es für uns selbstverständlich ist, dass stets sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn fließt, muss mit dem wertvollen Nass sorgsam umgegangen werden. Mit einfachen Mitteln können Sie Ihren Verbrauch senken und in der heißen Jahreszeit verantwortungsvoll mit unserem Trinkwasser umgehen.

Hier einige Tipps und Anregungen:

  • Baden ist schön, Duschen ist besser und senkt den Wasserverbrauch pro Jahr um bis zu zwei Drittel.
  • Der Einsatz von effizienten Wasch- und Geschirrspülmaschinen spart Wasser und Energie, die Energieeffizienzklasse A++ bis zu 10%, A +++ sogar bis zu 30%.
  • Waschmaschine mit Wäsche voll füllen, wenn möglich Spartaste drücken; so spart man am besten Wasser, Waschmittel und Energie.
  • Armaturen und Wasserhähne immer richtig schließen und tropfende Wasserhähne umgehend reparieren. Steter Tropfen höhlt den Geldbeutel: Tropft der Hahn nur alle zwei Sekunden, können daraus im Jahr schnell 800 Liter werden.
  • Sparspüler in der Toilette können den Wasserverbrauch um bis zu 18 Liter pro Person und Tag senken.
  • Wenn es im WC dauernd rauscht: Dichtung im Spülkasten erneuern.
  • Bei einem elektronischen Durchlauferhitzer empfiehlt es sich, die Wassertemperatur direkt einzustellen.
  • Wassersparende Einrichtungen wie sparsame Duschköpfe und Einhebel-Mischarmaturen benutzen. Durchflussbegrenzer bringen bis zu 10 Prozent Wassereinsparung.
  • Beim Zähne putzen darauf achten, einen Zahnputzbecher zu nutzen und dabei das Wasser abzudrehen.
  • Beim Einseifen unter der Dusche, beim Rasieren oder Hände waschen: Das Wasser abstellen und nicht unnötig laufen lassen.
  • Gießwasser für die Blumen in einer Regentonne zu sammeln spart Trinkwasser.
  • Warmwasserspeicher vor einer längeren Nutzungspause ausschalten und das erwärmte Wasser noch verbrauchen.
  • Hinterfragen Sie das Befüllen von privaten Schwimmbädern oder das Waschen von Fahrzeugen aller Art.
  • Automatische Anlagen zur Gartenbewässerung sollten deaktiviert werden.

Fragen Sie uns persönlich:

Kundenservice

Telefon: 0911 9704-4000
kundenservice(at)infra-fuerth.de