AllesFinder

Alle Infos an einem Platz

Energieverbrauch senken,
Kosten sparen

Mit dem Beratungsangebot der infra

Wir haben ein spezielles Angebot für Menschen mit geringem Einkommen

Sparpotenziale für Haushalte mit geringem Einkommen

Strom- und Wasserkosten lassen sich mit einfachen Mitteln um jährlich bis zu 245 EUR verringern. Der kostenfreie Stromspar-Check der Kirchlichen Beschäftigungsinitiative e.V., der von der infra und weiteren regionalen Partnern gefördert wird, hilft Ihnen dabei – mit geschulten Stromsparhelfern und wertvollen Energiespargeräten im Wert von bis zu 70 EUR.

Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen, die Arbeitslosengeld I oder II, Sozialhilfe oder Wohngeld beziehen oder deren Einkommen unterhalb der Pfändungsgrenze liegt. Alle anderen Mieter können sich an den Energiespar-Service wenden, der von der Kirchlichen Beschäftigungsinitiative e.V. in Kooperation mit der infra umgesetzt wird.

Mit der infra ist Energiesparen ganz leicht

Energiespar-Service für alle Mieter

Der Energiespar-Service ist ein regionales, kostenfreies Beratungsangebot an alle Mieter, die nicht zur Teilnahme am Stromspar-Check berechtigt sind. Eine erfahrene Stromsparberaterin gibt wirksame Ratschläge und Tipps zur Reduzierung der Strom-, Wasser- und Heizkosten. Die Beratung erfolgt im Kundenzentrum der infra, per Telefon oder gegebenenfalls auch bei Ihnen zu Hause. Es werden maßgebliche Verbraucher oder auch die Einstellungen der in der Wohnung befindlichen Gastherme unter die Lupe genommen.

Der Energiespar-Check wird von der Kirchlichen Beschäftigungsinitiative Fürth in Kooperation mit der infra durchgeführt.

Preisliste für Kundenservice-Zusatzleistungen ab 1. Januar 2017

Unterbrechung und Wiederherstellung des Anschlusses und der Anschlussnutzung

Nr. Titel Netto (EUR) Brutto (EUR)
1.1 Unterbrechung und Wiederherstellung
des Anschlusses und der Anschlussnutzung Strom/Erdgas
(sowohl für eigenen als auch fremden Vertrieb), Trinkwasser
80,25 95,50
1.2 Unterbrechung und Wiederherstellung
des Anschlusses und der Anschlussnutzung
von Trinkwarmwasserzählern und Fernwärmezählern
je Zähler
212,00 252,28
1.3 Unterbrechung und Wiederherstellung
des Anschlusses und der Anschlussnutzung
von Trinkwarmwasserzählern und Fernwärmezählern
zwei Zähler zeitgleicher Ein- und Ausbau
318,00 378,42
1.4 Ersatzbeschaffung für beschädigtes/entwendetes Material    
1.4.1 Sperrbügel 28,56 33,99
1.4.2 Sperrkasten 19,80 23,56
1.4.3 Schraubsicherung 50,19 59,73

Zahlung und Verzug

Nr. Titel Netto (EUR) Brutto (EUR)
2.1 Bei Zahlungsverzug des Kunden sind je Aufforderung
zur Zahlung Mahnauslagen in folgender Höhe zu erheben:
2,50*  
2.2 Für die Zustellung des Sperrtermins ist eine Auslage
in folgender Höhe zu erheben:
6,00*  
2.3 Für die Wiedervorlage der Rechnung
(sowohl für eigenen als auch fremden Vertrieb)
durch Beauftragte der infra unternehmensgruppe sind
je Inkasso-Gang zu erheben:
40,13*  
 
*Die Kosten für Zahlung und Verzug unterliegen nicht der Umsatzsteuer.
   

Sonstige Kosten

Nr. Titel Netto (EUR) Brutto (EUR)
3.1 Datenbereitstellung für Energieausweis    
3.1.1 Gesamtverbrauch je Liegenschaft
für drei Abrechnungszeiträume
19,95 23,74
3.1.2 Einzelverbrauch je Verbrauchsstelle
für drei Abrechnungszeiträume
5,00 5,95
3.2 Druck und Versand von Rechnungskopien 3,00 3,57
3.3 Erstellung, Druck und Versand einer Zwischenabrechnung 8,77 10,44
3.4 Auftrennung oder Zusammenlegung von Rechnungen bzw.
Korrektur von Falschanmeldungen auf Kundenwusch
29,41 35,00
3.5 Rechnungskorrekturen bei geschätzten Ständen, fehlerhaften
Kundenangaben und im Wiederholungsfall
16,81 20,00
3.6 Erstellung, Druck und Versand für unterjährige Rechnungen p.a.    
3.6.1 halbjährliche Rechnungsstellung 8,89 10,58
3.6.2 vierteljährliche Rechnungsstellung 26,68 31,75
3.6.3 monatliche Rechnungsstellung 97,84 116,43

 


Die ausgewiesenen Bruttopreise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer von 7 Prozent (Trinkwasser)
bzw. 19 Prozent. Sie sind auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.

Ihre Ansprechpartnerin:

Evi Werner

Telefon: 0911 6601923
info(at)mitarbeiten-fuerth.de