DurchBlick

Aktuelles von der infra

infra aktuell

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und lassen Sie sich von der Energie der infra anstecken.
Wir informieren Sie über interessante Aktionen, wichtige Neuigkeiten und vieles mehr.

04.04.2024 infra auf der Messe Mein Zuhause

Besuchen Sie uns in der Stadthalle Fürth auf der Bau- und Immobilienmesse - Mein Zuhause.
Am Samstag, 13. April 2024 und Sonntag, 14. April 2024 von 10 bis 17 Uhr.
Wir beraten Sie zu:

  • Heizanlagen
  • Photovoltaik und Stromspeicher
  • Ladelösungen für E-Fahrzeuge
  • Energieausweis
  • Förderprogramm "KlimaOffensive"
  • Balkonkraftwerke

Am Samstag halten wir außerdem im Rahmen der Messe einen Fachvortrag zum Thema Wärmepumpen und am Sonntag zu Photovoltaik.

Messe Mein Zuhause Fürth
28.03.2024 Sanierungsarbeiten an der Espanheilquelle „Kleine Mainau“

Wir überarbeiten die Sandsteinstehlen.

Die im Jahr 1961 erbaute Erholungsanlage „Kleine Mainau“ ist mit ihrem Quelltempel und der parkähnlichen Umgebung ein beliebtes Ausflugsziel. Ab Montag, 15. April bis voraussichtlich Ende Juli 2024 müssen die sechs stark angegriffenen Sandsteinstelen des Pavillons saniert und die drei Auslässe abgestellt werden. In dieser Zeit ist der Pavillon für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.
Wir haben eine Fürther Baufirma mit den Arbeiten beauftragt. Während der Sanierung fließt das Quellwasser über eine bestehende Umgehungsleitung in den danebenliegenden Bachlauf.

Aktuelle Informationen der infra
28.03.2024 infra erhält erneut Auszeichnung

Die infra erhält erneut das Focus Money-Siegel für „Vorbildlich erfüllte Kundenwünsche“ mit sehr guten 90,8 Punkten.

Die Zufriedenheit der eigenen Kundschaft ist jedem Unternehmen sehr wichtig. Die infra jedoch, hat es nun schwarz auf weiß: Sie setzt sich für die Erfüllung der Wünsche ihrer Kundschaft hervorragend ein. Dafür wurde sie jüngst ausgezeichnet. Zugrunde liegt eine Studie, beauftragt von Focus Money und Deutschland Test, durchgeführt vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF).
Notwendig ist eine Mindestpunkt-zahl von 75 Punkten. Die infra erreichte in der Gesamtwertung sogar sehr gute 90,8 Punkte. Damit ist das Unternehmen mit Platz 8 als einziges Stadtwerk zwischen großen Energiekonzernen unter den deutschlandweiten Top 10.
In der Studie wurden Unternehmen in Bezug auf die drei Kategorien, Sichtbarkeit, Leistungserfüllung und Informationsabdeckung bewertet. Im Anschluss wurden die Ergebnisse in einen Gesamtwert verrechnet.

Focus Money Kundenwünsche 2024
18.03.2024 Die infra informiert: Ergebnisse der ÖPNV-Kundenzufriedenheitsanalyse

Zufriedene Kunden sind uns ein wichtiges Anliegen. Tag für Tag setzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alles daran, dass die Rahmenbedingungen im Fürther ÖPNV optimal auf die Wünsche der Kundschaft ausgelegt sind. Um die Leistungen zielgerichtet und stetig zu verbessern, fragen wir mit Hilfe eines externen Dienstleisters seit 2007 die Fahrgäste nach ihren Erfahrungen, Meinungen und Einschätzungen. Die aus solchen Erhebungen gewonnenen Erkenntnisse sind dann ein wichtiger Baustein für die weitere Vorgehensweise bei der Entwicklung der Strategien.
Im Wesentlichen wird das Mobilitätsverhalten der Fürther Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich der Verkehrsmittel- und Ticketwahlwahl, der Zufriedenheit mit dem ÖPNV-Angebot, einschließlich der Beurteilung des Fahrpersonals und der Haltestellen, abgefragt. Zur Anwendung kommt ein mehrstufiges Untersuchungsdesign in Form von schriftlichen Erhebungen in Kombination mit persönlich geführten Interviews.
Und die Ergebnisse der jüngsten Befragung können sich sehen lassen: Neben der Tatsache, dass das Auto gerade im Stadtverkehr mehr und mehr zugunsten der sogenannten Verkehrsmittel des Umweltverbundes, wie etwa Rad oder ÖPNV, stehen gelassen wird, schätzen die Teilnehmenden insbesondere das gute Fürther Haltestellen- und Streckennetz und das Platzangebot und den Komfort, der in den Fürther Fahrzeugen geboten wird. Besonders stolz ist die infra darauf, dass sich über 80 Prozent der Befragten in den Bussen rund um die Uhr sehr sicher fühlen und das Fahrpersonal hervorragende Bewertungen erhalten hat.
Ausbaufähig sind die Punkte der Information in Echtzeit, z. B. bei unvorhergesehenen Störungen auf der Strecke und allgemein über das Fahrtenangebot im Fürther Stadtverkehr. Auch die Pünktlichkeit auf den Linien muss angegangen werden. Erste Schritt in diese Richtung sind die teilweise Verkürzung der Linie 177 und die Anpassung von Abfahrtszeiten auf verschiedenen Linien. Darüber hinaus erarbeitet die infra gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt Fürth entsprechende Konzepte, um die Zufriedenheit der Kundschaft weiter zu verbessern.
Aber auch die Qualität des Serviceangebotes wurde Im Rahmen von Testkäufen und verdeckten Besuchen in privaten Verkaufsstellen, im Bus und im infra-eigenen Servicecenter im Fürther Hauptbahnhof mit insgesamt 600 Tests unter die Lupe genommen.
Auch hier wurden sehr gute Ergebnisse erzielt: Die Qualität der Beratung rund um den Fahrscheinkauf liegt in allen abgefragten Punkten immer deutlich über 90 Prozent. Noch höher lagen die Werte bei der Beurteilung von Fahrzeug, Fahrt und Haltestellen. Hier wurden fast immer nahezu 100 Prozent erreicht. Punktabzug gab es dagegen beim Fahrgastinformationssystem. Hier sind wir jedoch schon tätig. Die in den Fahrzeugen verbauten Bildschirme sollen bis Mitte des Jahres erneuert sein und über ein neues Softwareprogramm im Hintergrund lassen sich die Inhalte zielgerichteter einspielen.

NightLiner
Alle Meldungen rund um die infra

Welcher Fuß hat die meiste Power?

Die Spielvereinigung Greuther Fürth ist der Bundesliga Verein unserer Stadt.
Mit unserer „Hammerschuss-Aktion“ bringen wir neue Energie in den Fußball.

Zur Aktion