Informationen
Ansprechpartner für:
Inhaltsstoffe und Wasserqualität
Bild Norbert Paulus


  Telefon 0911 9704-7120
  Telefax 0911 9704-6139

  norbert.paulus [at] infra-fuerth.de

Ansprechpartner für:
Wasserdruck und Rohrleitungen
Bild Tamme Werner

  Tamme Werner

  Telefon 0911 9704-7313
  Telefax 0911 9704-6309

  werner.tamme [at] infra-fuerth.de

Zertifikat Akkreditierung

 
 
Vorsicht: Trickser unterwegs
Kunden der infra berichten von überraschenden Besuchen an der Haustür. Es sind Vertreter für sogenannte Wasseraufbereitungssysteme, die behaupten, dass ab 2013 die Wasserqualität auf „Brauchwasser“ herabgesetzt würde. Ziel und Zweck ist es, Verunsicherung zu schaffen, um so teure Anlagen inklusive Filter und Ionentauscher besser an den Mann oder die Frau zu bringen.
Andere wiederum geben sich nach Angaben der infra−Kunden an der Haustüre als Mitarbeiter einer „Wasserprüfstelle“ aus. Sie fragen, ob die im Haushalt lebenden Personen über oder unter 50 Jahre alt sind. Anschließend wollen sie vor allem ältere Menschen davon überzeugen, dass das von der infra gelieferte Trinkwasser „voller Schadstoffe“ sei. Die Kunden berichten auch von dubiosen Versuchen mit Elektroden, deren Ergebnisse dann zeigen würden, dass das Fürther Trinkwasser minderwertig sei. Diese Vertreter versprechen daraufhin, durch die angepriesenen Trinkwasseraufbereitungsfilter die Qualität des mit angeblich „giftigen Schadstoffen belasteten Leitungswassers“ verbessern zu können.

Tägliche Kontrolle

infra−Labor−Leiter Norbert Paulus stellt klar, dass das von der infra gelieferte Trinkwasser mit keinerlei Schadstoffen belastet ist und warnt eindringlich vor dem Kauf dieser circa 1500 Euro teuren Anlagen. „Wir halten alle Grenzwerte nach der Trinkwasserverordnung genauestens ein“, so Paulus und weiter: „Das Fürther Trinkwasser wird an über 100 Stellen im Stadtgebiet am Zapfhahn des Verbrauchers überprüft, um so die gleich bleibende Qualität zu bestätigen. Diese Untersuchungen kontrolliert wiederum das staatliche Gesundheitsamt regelmäßig. Darüber hinaus werden von der infra täglich mikrobiologische und physikalische Untersuchungen im Wasserwerk vorgenommen. Eine Veränderung der Wasserqualität ist schon allein aufgrund der strengen Maßgaben der Trinkwasserverordnung unmöglich.“ Das Labor der infra rät daher allen Kunden, bei Besuchen solcher Vertreter deren Angaben kritisch zu hinterfragen. Sollten Sie sich unsicher sein, dann wenden Sie sich an die infra: Ihr Ansprechpartner Norbert Paulus hilft gerne weiter.


Sie müssen keine Angst vor Giftstoffen haben. Das Fürther Trinkwasser ist von überragender Qualität