Presseinformation:

















































































































































































 
 
Details:

Vor dem Hintergrund der momentanen Witterungsverhältnisse mit der teilweisen Schneeschmelze bei gefrorenem Boden muss die infra die vorübergehende, vorsorgliche Chlorung des Trinkwassers bis zum 7. Februar 2013 aufrechterhalten. Bereits seit Ende letzten Jahres wird das Fürther Trinkwasser, zunächst wegen des Hochwassers Ende Dezember/Anfang Januar, gechlort, nachdem es seit 30. Mai 2012 chlorfrei geblieben ist. Die infra versichert, dass die Chlorzugabe mit dem Gesundheitsamt abgestimmt ist und das akkreditierte Labor der infra die Maßnahme überwacht. Fragen beantwortet Stephan Zeilinger unter der Rufnummer 0911 9704-7450.