Presseinformation:







































































































































































 
 
Details:

Im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsspendenaktion wurden wieder drei gemeinnützige Fürther Einrichtungen mit der Zusage über Geldspenden von insgesamt 6.000 Euro überrascht. Dieses Jahr lagen dem Versorgungsunternehmen Einrichtungen, die gezielt für Kinder und Jugendliche da sind, am Herzen. Über finanzielle Zuwendungen freuen durften sich der Verein Freunde und Förderer der Kinderklinik Fürth e. V., das Jugendhaus Hardhöhe und die Stiftung "Der Schülercoach". infra-Geschäftsführer Dr. Hans Partheimüller überreichte ebenfalls heute die symbolischen Schecks. Nach seinen Worten steht lokale Hilfe für die infra an erster Stelle und das Engagement für Kinder und Jugendliche gehört zur Unternehmensphilosophie. "Wir wissen, so der infra-Chef weiter, dass die einzelnen Einrichtungen vor immer größeren Herausforderungen stehen. Einerseits steigen die Ausgaben und Ansprüche und andererseits soll gespart werden." Umso wichtiger ist der infra, neben der permanenten Unterstützung von Kultur, Sport und Events während des Jahres, die außerordentliche Weihnachtsspende.
In der Kinderklinik wird für die Zuwendung der infra ein Wärmebett für Neugeborene angeschafft. Nach Auskunft der ersten Vorsitzenden des Vereins, Susanne Haselmann, ist bei einem Säugling die Wärmeregulation noch nicht ausreichend, deshalb brauchen sie kontinuierliche Wärmezufuhr von außen. Bernd Guggenberger, Leiter des Jugendhauses Hardhöhe kündigte an, die Spende in die Erneuerung des Außengeländes der kommunalen Einrichtung der Stadt Fürth mit verschiedenen Sport-, Freizeit- und Kulturangeboten für Sechs- bis Achtzehnjährige fließen zu lassen. Die Stiftung "Der Schülercoach" möchte ihre Arbeit nach den Worten von Stiftungsratvorsitzenden Peter Held im Stadtgebiet Fürth ausweiten. Sie entwickelt, unterstützt, betreut und vernetzt generationenübergreifende Projekte, die nachhaltig zur Stabilisierung der Gesellschaft und damit zu deren Nutzen beitragen. Die professionelle Organisation von Ehrenamtlichen sichert Lebens- und Berufserfahrung zur Weitergabe an die nächste Generation. Nun können die Kosten für Werbeanzeigen, Flyer und Handzettel sowie für die Aus- und Weiterbildung der Schülercoaches zu einem Teil gedeckt werden.

infra unterstützt gemeinnützige Fürther Einrichtungen