Ihr Ansprechpartner

  Franz-Josef Hofbauer
  Tassilo Falkenberg

 

  Telefon 0911 9704-4555
  Telefax 0911 9704-4556

  energiedienstleistungen [at] infra-fuerth.de

Antrag herunterladen Antragsformular Thermografie
Das ist wichtig
Um optimale Messergebnisse zu erhalten, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Alle Räume sollten auf Normaltemperatur beheizt sein.
Zum Aufnahmezeitpunkt sollten alle Fenster und Türen zwei Stunden vorher geschlossen gehalten werden.
Jalousien und Rollläden sollten Sie zwei Stunden vor Aufnahmetermin öffnen.
Durch Hindernisse (z.B. Bäume) können einige Bereiche Ihres Hauses eventuell nicht thermografiert werden.
Die Aufnahme von Flachdächern ist nicht möglich.
Selbstverständlich ist die infra Ihnen auch danach behilflich: So können Sie mit einer Energieberatung nach den Vorschriften der Energieeinspar-
verordnung (EnEV) viel Geld sparen. Übrigens: Wer sich innerhalb eines Jahres nach der Untersuchung an das infra-Erdgasnetz anschließen lässt, bekommt den kompletten Preis erstattet.
 
 
Thermografie
Manche Häuser erinnern eher an Emmentaler, ziemlich löchrig, da durch Dächer, schlecht gedämmte Außenwände und Heizkörpernischen, feuchte Wände oder Türstöcke Wärme einfach nach außen entweicht.Allerdings sind die schadhaften Stellen nur schwer zu erkennen.

Hier hilft die Thermografie. Das Verfahren lässt den Hausherrn auf den ersten Blick erkennen, wo die Schwachstellen des Gebäudes liegen. Denn jedes Objekt gibt eine Wärmestrahlung ab und die wird mittels Infrarotaufnahmen sichtbar.

Die Technik
Die verschiedenen, grell erscheinenden Farben auf einem Wärmebild zeigen die Intensität der Strahlung entsprechend der jeweiligen Oberflächentemperatur. Warme Stellen erscheinen grellgelb bis rot, während kalte Stellen tiefblau dargestellt sind. Die Infrarotthermografie ist damit ein zuverlässiges Verfahren, Gebäude auf ihre energetische Verfassung zu überprüfen. Wärmeverluste oder Kältebrücken werden aufgedeckt und Maßnahmen zur Energieeinsparung können so effektiv geplant werden. Thermografie-Aufnahmen kosten üblicherweise rund 300 Euro pro Haus. Die infra bietet jedoch ihren Kunden für nur 119 Euro (für Nicht-Kunden 149 Euro) ein besonderes Angebot:

vier Außenaufnahmen des Hauses (bis zu zehn Wohneinheiten) mit einer Infrarotkamera
Erläuterung der Infrarotbilder in einer aussagekräftigen Dokumentation (circa sechs Wochen nach dem Fototermin)
Die Vorteile

Aufdecken von Wärmeverlusten und Wärmebrücken
Erkennen von Durchfeuchtungen/Leckagen
Ursachenforschung von Schimmelbildung
Aufzeigen von undichten Fenstern und Türen

Bild